23.8°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Saturday, 17. August 2019 · 15:11 Uhr
 
 
 

Besuch der KZ-Gedenkstätte

SPD-Stadtrat Koch führt über das Gelände

Die Gruppe vor der Gedenktafel (von li) Sören Schneider, Volker C. Koch, Brigitte Hinterscheid, Ludwig Prischenk, Christa Keimerl, Johannes Strauch, Andreas Gahr, Manuela Märkl, Thomas Keck und OB Florian Hartmann. (Foto: SPD Dachau)

Am Samstag, den 18. Mai, besuchten zahlreiche Mitglieder der Dachauer SPD die KZ-Gedenkstätte. Stadtrat Volker C. Koch, selbst langjähriger und erfahrener Referent in der Gedenkstätte, führte die Gruppe über das Gelände.

Ein Augenmerk galt den Häftlingen aus Dachau selbst, nicht zuletzt litten Dachauer Sozialdemokraten wie Jakob Schmid und Kommunisten wie Georg Scherer unter den unsäglichen Bedingungen im Lager. Seit 2017 hängt in der Gedenkstätte zudem auf Betreiben von Oskar Krahmer aus dem Ortsvorstand auch eine Gedenktafel für alle Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten, die Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft wurden. Dort hielt die Gruppe kurz inne und gedachte den Lagerinsassen von 1933 bis 1945. Beeindruckt hat die Ortsvereinsmitglieder unter anderem die Solidarität unter den Häftlingen in Dachau, die sich selbst im Angesicht des Todes bis zuletzt im gesamten Lager hielt und sicher einigen das Leben gerettet hat.

Vielen tausend Menschen konnte jedoch niemand mehr helfen. Sie wurden zu Tode gequält oder ermordet, weils sie aus irgendwelchen Gründen angeblich nicht in das Menschenbild der Nazis passten. Die Nazis machten Unterschiede zwischen Menschen, wo niemals Unterschiede gemacht werden dürfen: In ihrer Würde sowie in ihrem Recht auf Leben und Freiheit. Die Besuchergruppe bestand zwar zum Teil aus langjährigen Dachauerinnen und Dachauern, die die Gedenkstätte sicher nicht zum ersten Mal betraten. Betroffen waren jedoch alle gleichermaßen.

Hierzu Ortsvorsitzender Sören Schneider: »Heute haben wir zusammen eindrucksvoll erlebt, warum wir als SPD uns seit Langem dem »Nie wieder!« verschrieben haben. In diesem Bewusstsein ist der Ortsverein auch aktives Mitglied beim Runden Tisch gegen Rassismus Dachau e.V. Den Einsatz gegen den in Europa und auch hierzulande erstarkenden Nationalismus sowie gegen jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit werden wir niemals aufgeben.«