7.4°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Sunday, 21. October 2018 · 10:17 Uhr
 
 
 

Berufsschule Dachau geht gestärkt in die Zukunft

Kultusministerium folgt einem Antrag des Dachauer Schulausschusses

Schon in ein paar Monaten, zum Beginn des neuen Schuljahres im September wird die Berufsschule Dachau eine Ausbildung für »Kaufmann/-frau im E-Commerce« anbieten können. Landrat Stefan Löwl, der den Sachaufwandsträger der Berufsschule vertritt, freut sich sehr über diese Entscheidung des Kultusministeriums über einen jungen Beruf im Bereich des Online-Handels, zumal es das Ausbildungsangebot nur an acht Berufsschulen in Bayern geben wird. Kultusminister Bernd Sibler erklärte dazu: »Mit unserem neuen Ausbildungsangebot, kaufmann/-frau im E-Commerce´ berücksichtigen wird die rasche digitale Entwicklung im Bereich des Handels und bilden die Kaufleute von Morgen aus. Damit sind unsere jungen Menschen fit für die Herausforderungen der Zukunft!«

Die Einführung des neuen Ausbildungsberufs ist auf die wachsende Bedeutung des Onlinehandels zurückzuführen udn erfolgt auf der Grundlage eines Beschlusses der Kultusministerkonferenz. Die Auszubildenden werden für die damit verbundenen neuen Tätigkeitsfelder, Prozesse und Geschäftsmodelle qualifiziert. Rund 300 Ausbildunsplätze werden derzeit bayernweit angeboten.

Der Leiter der Berufsschule Dachau, Oberstudiendirektor Johannes Sommerer spricht von einem Beruf mit Zukunft: »Unsere Lehrkräfte sind begeistert und freuen sich auf die neue Aufgabe. Wir sind personell bestens darauf vorbereitet. Der Landkreis sorgt für die erforderliche Sachausstattung und wird auch in Zukunft dafür sorgen. Wir sind optimal gerüstet.«

Für Landrat Stefan Löwl ist noch ein weiterer Aspekt wichtig. »Die E-Commerce-Ausbildung ist eine wichtige Stärkung unserer Berufsschule. Die digitale Perspektive ist für den Standort zukunftsweisend, auch im Hinblick auf eine zukünftige Angliederung einer Fachoberschule oder sogar einer Berufsoberschule.«