3.17°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Thursday, 15. November 2018 · 21:44 Uhr
 
 
 

Bernhard Seidenath wird 50

Jubiläum wird gebührlich gefeiert

Die CSU-Kreistagsfraktion gratuliert mit einer Torte (von li.): Wolfgang Offenbeck, Rosmarie Böswirth, Bernhard Seidenath, MdL, Emmi Westermeier und Anton Kreitmair, MdL a.D. (Foto: CSU-Dachau)

Ein halbes Jahrhundert muss man feiern. Der CSU-Kreisverband traf sich zu einer Überraschungs-Geburtstagsfeier zum 50. Geburtstag von Bernhard Seidenath im CSU-Bürgerbüro. Viele Parteifreunde kamen am Donnerstagvormittag in die Dachauer Altstadt, um dem kürzlich wiedergewählten Landtagsabgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden zu gratulieren. Sichtlich gerührt nahm Seidenath die Glückwünsche entgegen und freute sich über die gelungene Feier. Einfallsreiche kulinarische Geschenke hatten die Gratulanten dabei: Kreisbäuerin Emmi Westermeier brachte eine Torte mit dem Wahlkampfmobil von Bernhard Seidenath. Dachaus Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky hatte einen selbstgebackenen Guglhupf mit einer Geburtstagsglückskerze von der Stadtratsfraktion dabei und Landrat Löwl überbrachte seine Glückwünsche mit einer großen Marzipantorte in den Umrissen des Landkreises, die gleich nach den Weißwürsten verspeist wurde.

Unter den Gratulanten waren neben dem neu gewählten Landtagsabgeordneten aus Fürstenfeldbruck-Ost, Benjamin Miskowitsch, neben Christian Blatt, Peter Felbermeier, Dieter Kugler, Franz Obesser und Richard Reischl, den Bürgermeistern von Erdweg, Haimhausen, Röhrmoos, Markt Indersdorf und Hebertshausen, auch viele CSU-Ortsvorsitzende, Landtagskandidat August Haas sowie weitere politische Weggefährten von Seidenath. Am Nachmittag gratulierte Seidenath in Großberghofen seinerseits Christl Thätter, die auf den Tag genau 30 Jahre vor ihm das Licht der Welt erblickt hatte.

Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Team des KURIER Dachau!

Ein halbes Jahrhundert muss man feiern. Der CSU-Kreisverband traf sich zu einer Überraschungs-Geburtstagsfeier zum 50. Geburtstag von Bernhard Seidenath im CSU-Bürgerbüro. Viele Parteifreunde kamen am Donnerstagvormittag in die Dachauer Altstadt, um dem kürzlich wiedergewählten Landtagsabgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden zu gratulieren. Sichtlich gerührt nahm Seidenath die Glückwünsche entgegen und freute sich über die gelungene Feier. Einfallsreiche kulinarische Geschenke hatten die Gratulanten dabei: Kreisbäuerin Emmi Westermeier brachte eine Torte mit dem Wahlkampfmobil von Bernhard Seidenath. Dachaus Bürgermeisterin Gertrud Schmidt-Podolsky hatte einen selbstgebackenen Guglhupf mit einer Geburtstagsglückskerze von der Stadtratsfraktion dabei und Landrat Löwl überbrachte seine Glückwünsche mit einer großen Marzipantorte in den Umrissen des Landkreises, die gleich nach den Weißwürsten verspeist wurde.

Unter den Gratulanten waren neben dem neu gewählten Landtagsabgeordneten aus Fürstenfeldbruck-Ost, Benjamin Miskowitsch, neben Christian Blatt, Peter Felbermeier, Dieter Kugler, Franz Obesser und Richard Reischl, den Bürgermeistern von Erdweg, Haimhausen, Röhrmoos, Markt Indersdorf und Hebertshausen, auch viele CSU-Ortsvorsitzende, Landtagskandidat August Haas sowie weitere politische Weggefährten von Seidenath. Am Nachmittag gratulierte Seidenath in Großberghofen seinerseits Christl Thätter, die auf den Tag genau 30 Jahre vor ihm das Licht der Welt erblickt hatte.