7.01°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Friday, 19. October 2018 · 02:07 Uhr
 
 
 

130 Jahre in der Sparkasse

»Ein Sparkassenleben lang befreundet«

Verabschiedung mit (hinten von li) Karl-Markus Meierhöfer, Franz Wagner, Vorstandsvorsitzender Hermann Krenn, Christoph Zahn; (vorne von li) Hans Wülfert, Günter Ermisch und Arthur Fischer. (Foto: Sparkasse DAH)

Zwei Geschäftsstellenleiter und ein Abteilungsleiter der Sparkasse Dachau verabschieden sich dieses Jahr in den Ruhestand. Zusammen bringen es die drei auf insgesamt 130 Arbeitsjahre in ihrer Sparkasse Dachau. »In der heutigen Zeit ist es eine Seltenheit bei ein und demselben Arbeitgeber von der Ausbildung an zu bleiben«, hebt Hermann Krenn, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dachau, hervor. In der Sparkassen-Geschäftsstelle Dachau Süd wird Günter Ermisch die Leitung der Geschäftsstelle an seinen Nachfolger, Franz Wagner, abgeben. Hans Wülfert, Leiter der Sparkasse Karlsfeld Zentrum, wird den Staffelstab an seinen bisherigen Stellvertreter, Karl-Markus Meierhöfer, übergeben.

Zusammengerechnet über 90 Jahre lang waren die beiden langjährigen Geschäftsstellenleiter in der Sparkasse tätig. Davon waren sie zusammen fast 60 Jahre in ihren jeweiligen Geschäftsstellen für ihre Kunden da. Die beiden junggebliebenen Sparkassenmitarbeiter haben ganze Familien über Generationen hinweg begleitet. »Sie sind gelebte Beispiele für die Kontinuität, auf die unsere Sparkasse Dachau großen Wert legt«, erklärt Hermann Krenn. Der dritte im Bunde, Arthur Fischer, Leiter des Vorstandssekretariats, wird im Sommer in die Freizeitphase seiner Altersteilzeit eintreten. »Wir sind seit unserer gemeinsamen Ausbildung 1972 auch privat befreundet«, meint Günter Ermisch mit Blick auf Hans Wülfert. Dieser ergänzt: „Jetzt gehen wir zur gleichen Zeit in den Ruhestand.“

In den gemeinsamen 45 Jahren, ein ganzes Sparkassenleben, konnten sowohl Wülfert als auch Ermisch unter anderem Existenzgründungen begleiten und beobachten, wie diese zu gesunden und etablierten Unternehmen wuchsen. Günter Ermisch geht mit einem lachenden und einem weinenden Auge: »Die vielen langjährigen, vertrauensvollen, ja oft freundschaftlichen Geschäftsbeziehungen werden mir fehlen. Ich freue mich andererseits jetzt auf mehr Zeit für Familie und Reisen«. Hans Wülfert geht es genauso: »Es ist schon ein schönes Gefühl, dass meine Kunden mir immer vertrauten und ich vielen helfen konnte, ihre Lebensziele zu erfüllen«. Sein Nachfolger, Karl-Markus Meierhöfer, ist in Karlsfeld kein Unbekannter. Nach dem Neubau der großen Geschäftsstelle Karlsfeld Zentrum hatte der Diplom-Bankbetriebswirt den Posten des stellvertretenden Geschäftsstellenleiters übernommen. Franz Wagner, Nachfolger von Günter Ermisch, kann bereits auf langjährige Erfahrungen als Berater und als Geschäftsstellenleiter zurückblicken.

Seit Mitte 2017 ist der Sparkassen-Betriebswirt bereits in der Geschäftsstelle Dachau Süd tätig, um Kunden und Mitarbeiter kennenzulernen. Davor war er Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Dachau Ost. Arthur Fischer, Leiter des Vorstandssekretariats, wird ebenfalls nach über 40 Arbeitsjahren in den Ruhestand gehen. Vielen ist sein Gesicht nicht unbekannt. Als Pressesprecher war er im Landkreis immer viel unterwegs. Auch war Fischer immer erster Ansprechpartner, wenn es um Stiftungsangelegenheiten ging. Die Aufgaben des Vorstandssekretariats wie auch das Stiftungswesen übernimmt künftig die Marketingabteilung der Sparkasse Dachau unter Leitung von Christoph Zahn.