12.14°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Tuesday, 23. October 2018 · 20:51 Uhr
 
 
 

1. Dachauer Self Storage

Günther Haberl eröffnet Mietlager

Auf Zeit auslagern schafft Platz und Freiraum: Günther Haberl zeigt wie (Foto: Öxler)

Mathilde Haberl hat gemeinsam mit Ihrem Mann vor bald 45 Jahren die Umzugs- und Speditionsfirma Haberl gegründet und: führt sie bis heute. Gemeinsam mit ihrem Sohn Günther lenkt sie die Geschicke des renommierten Unternehmens – kontinuierlich nach sogenannten „alten Werten“. Zuverlässigkeit rund um private und gewerbliche Umzüge… Pünktlichkeit und Genauigkeit – egal, ob kleiner oder größerer Auftrag… faire Preiskalkulation… um nur einige zu nennen. Doch, dass sich Tradition und zeitgemäßes Unternehmergeschick nicht ausschließen, haben die Haberls jetzt einmal mehr bewiesen. Mit dem Angebot eines Self Storage seit Anfang des noch jungen Jahres muss man ihnen neidlos zugestehen, dass sie die Zeichen der Zeit erkennen und entsprechend handeln. Zufälligerweise wusste ich, als mich Günther Haberl zu einem kurzen Rundgang eingeladen hatte, was unter diesem Begriff zu verstehen ist: ein Mietlager, das zuhause oder im Büro Platz schafft. Damit ist das Einlagern von allem Möglichen wie nur mal beispielsweise, Möbel und Hausrat, saisonale Sportartikel und Trainingsgeräten, auch Waren verschiedener Art oder aufbewahrungspflichtigen Akten in abschließbaren und sichtgeschützten Mieträumen, Mietboxen oder Mietkabinen unterschiedlicher Größe gemeint. Kurzfristig, vorübergehend, auf Zeit oder auch dauerhaft, wenn’s notwendig sein sollte. Gut, diese Idee ist nicht neu, in den Vereinigten Staaten bereits seit den 1960er-Jahren verbreitet. Doch beschränkten sich bei uns diese „Einlagerungszentren“ hauptsächlich auf größere Städte und Ballungszentren. Auf dem flachen Land, also wie bei uns in Dachau und Umgebung, gibt es Self Storage jetzt zum ersten Mal. Und ich bin überzeugt davon, dass die Kabinen, wie Günther Haberl seine Aufbewahrungsräume in den Größen zwischen einem und zwölf Quadratmetern nennt, mit Handkuss genommen, sprich: angemietet werden.  Wie Sie auf den Bildern vom Starttag sehen können, sind die kleineren „Fächer“ ebenso wie die größeren Kabinen vor allen möglichen (und unmöglichen) Widrigkeiten geschützt in einer geschlossenen Halle untergebracht, zu der jeder Mieter per Chiptechnik Zugang zu seiner angemieteten Abstell- beziehungsweise Aufbewahrungsfläche hat. Flexibel, übrigens, von 7 bis 20 Uhr, an sieben Tage die Woche. Sie alle sind frostfrei, belüftet, beleuchtet und abschließbar. So bleiben die individuell eingelagerten Waren und Gegenstände sauber und trocken, bis sie wieder benötigt werden. Meine Fragen hinsichtlich der Sicherheit beantwortete der Umzugs-, Speditions- und jetzt auch Einlagerungsprofi zudem mit der Anmerkung, dass die aktuellen Brandschutzstandards erfüllt würden sowie dem Verweis auf die permanente Videoüberwachung. Nicht nur mit Engagement, sondern auch mit offen zur Schau getragenen Freude erläuterte mir der frischgebackene Self Storage-Chef Funktions- und Nutzungsdetails seines erst vor wenigen Tagen fertig gestellten Aufbewahrungs-Areals. Prima fand ich, dass ich miterleben konnte, wie die erste angemietete Großkabine ihrer Bestimmung übergeben worden ist. Ob das in jedem Fall durch das Haberl-Team geschehe, wollte ich von ihm wissen. Ja, komme darauf an, bekam ich prompt zur Antwort.Wer vollumfänglichen Service haben möchte, erhält ihn selbstverständlich, keine Frage. Wer seine ihm überlassene Kabine rundum lieber selbst betreut, kann dies ebenfalls gern. Alles bis ins Detail durchdacht, ging mir durch den Kopf, noch während ich mir für meinen Bericht Notizen machte: erweiterter Service… bequem… sicher und sehr flexibel… Und ich beglückwünschte ihn zu seinem neuen, bei uns im Gai bislang ja einmaligen Projekt. Darauf angesprochen, schmunzelte Günther Haberl und zuckte mit den Schultern. Einziger Kommentar: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst…Und diese Weisheit gilt, denke ich mir, sicherlich auch für Interessenten, die den Self-Storage-Service der Familie Haberl nutzen möchten. Also, worauf warten Sie?