18.51°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 25. June 2018 · 21:12 Uhr
 
 
 

Guter Rat für die BKK ProVita

Konstituierende Sitzung des neugegründeten Beirats

Der wissenschaftliche Beirat der BKK ProVita (von li): Manfred Ries, Ulrich Achatz, Prof. Dr. Markus Keller, Prof. Dr. Dr. Christian Schubert, Gerda Hasselfeldt, Andreas Schöfbeck, Prof. Dr. Andreas Michalsen und Prof. Dr. Thomas Schwartz. (Foto: BKK ProVita)

Die gesetzliche Krankenkasse BKK ProVita hat einen wissenschaftlichen Beirat berufen. Kürzlich fand die konstituierende Sitzung in der Hauptverwaltung der Kasse in Bergkirchen statt. Das Gremium soll die BKK ProVita in Zukunft zur Strategieentwicklung unter Einbezug aktueller Erkenntnisse der Wissenschaft zu den Bedürfnissen der Versicherten beraten. Andreas Schöfbeck, der Vorstand der BKK ProVita, der den wissenschaftlichen Beirat ins Leben gerufen hat, sagt: »Es ist immer eine weise Entscheidung, sich guten Rat zu holen. Gerade bei den Themen gesunde Lebensführung und Medizin der Zukunft kann uns unser wissenschaftlicher Beirat wichtige Denkanstöße und Hilfestellungen liefern«.

Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft beraten die BKK ProVita

Der wissenschaftliche Beirat der BKK ProVita besteht aus acht sehr erfahrenen und kompetenten Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Gesellschaft, die der bundesweit geöffneten Betriebskrankenkasse in Zukunft beratend zur Seite stehen. Die Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats sind Prof. Dr. rer. nat. Georg Stephan Barfuß von der Technischen Hochschule Ingolstadt, Gerda Hasselfeldt, die Präsidentin des Deutschen Roten Kreuzes, Prof. Dr. oec. troph. Markus Keller von der Fachhochschule des Mittelstands, Sigrid König, die Vorständin des Landesverbandes der Betriebskrankenkassen in Bayern, Prof. Dr. Andreas Michalsen von der Charité-Universitätsmedizin in Berlin, Univ.-Prof. Dr. Dr. Christian Schubert von der Univ.-Klinik für Med. Psychologie in Innsbruck, Prof. Dr. Thomas Schwartz von der Universität Augsburg und die Biochemikerin Katrin Staffler. Außerdem gehören dem wissenschaftlichen Beirat die beiden alternierenden Verwaltungsratsvorsitzenden der BKK ProVita Manfred Ries und Ulrich Achatz sowie der Vorstand Andreas Schöfbeck an.

Themen aus Gesundheitswesen und Gesundheitspolitik bei der BKK ProVita

Künftig soll der wissenschaftliche Beirat der BKK ProVita zweimal im Jahr zu einer Sitzung zusammenkommen, um sich über aktuelle Themen und Entwicklungen im Gesundheitswesen auszutauschen. Andreas Schöfbeck wünscht sich Informationen über die neuesten Erkenntnisse der Wissenschaft zu ganzheitlicher Gesundheit, Psychoneuroimmunologie, Nachhaltigkeit, ethischer Unternehmensführung sowie gesunder pflanzlicher Ernährung. Er erhofft sich Rat, wie er diese Kenntnisse in der BKK ProVita, in deren Versichertengemeinschaft im Gesundheitswesen und in der Gesellschaft zum Wohle aller noch stärker einbringen kann.