14.43°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Monday, 16. September 2019 · 02:36 Uhr
 
 
 

Nur drei Frauen

Aktuell sind im Gemeinderat der Marktgemeinde Altomünster von zwanzig Gemeinderäten nur drei Frauen vertreten. Das ist viel zu wenig. Es geht nicht darum, einfach zahlenmäßig mehr Frauen in den Gemeinderat zu bekommen. Es geht darum, dass auch die weibliche Art, zu denken und zu handeln, für die Kommunalpolitik benötigt wird.

Viele Frauen trauen sich das Ehrenamt Gemeinderat nicht zu. Einerseits denken Sie, man habe nicht das nötige Knowhow. Andererseits stehen sie vor zeitlichen Schwierigkeiten. Arbeit, Ehrenamt, Kinder, Haushalt und Garten macht es nicht einfach, sich für ein zusätzliches Amt begeistern zu können. Darüber müssen man reden. Die Frauen in der CSU Altomünster möchten im Vorfeld der Kommunalwahlen 2020 intensiv daran arbeiten, den Frauenanteil in dem Kommunalparlament auch in der Altersstruktur deutlich zu wandeln. Was muss sich ändern, damit sich mehr Frauen in die kommunale Verantwortung trauen? Niemand könnte diese Frage besser beantworten als eine Frauen selbst. Alle Interessentinnen aus der Gemeinde sind herzlich eingeladen, in einem ungezwungenen Workshop unter dem Motto »Frauen. Politik. Altomünster.« Gedanken und Ideen auszutauschen. Was mit den Ergebnissen passieren soll, entscheiden die Teilnehmerinnen selbst. Alles kann, nichts muss. Es ist mehr als überfällig, dass Frauen ihren Teil beitragen und mehr Verantwortung in den Räten übernehmen. Nicht, um sich selbst in den Mittelpunkt zu stellen, sondern um ihrer Heimat etwas von dem zurückzugeben, was man Gutes im Laufe des Lebens von ihr erhalten hat. Es sollen alle Frauen im Gemeindebereich ermutigt werden, sich zu trauen die unmittelbare Umwelt in der sie leben mit zu gestalten. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 11. Mai von 14 bis 16.30 Uhr im Museum Altomünster (St. Birgittenhof 6) statt.