21.36°C

Kurier Dachau - Das Wochenblatt für Dachau
 
Wednesday, 18. July 2018 · 22:17 Uhr
 
 
 

18.815 Euro für die DKMS

Typisierungsaktion in Wollomoos

Martin Haas, Albert Hupfauer und Schirmherr Pater Michael (von li.) über die Typisierungsaktion und die Beiteiligung etlicher Firmenvertreter (re). (Foto: Brigitte Lehenberger)

Ursprünglich war eine kleine überschaubare Ortsaktion in Wollomoos geplant. Durch die Initiative der Gäste beim Info-Abend und Schirmherr Pater Michael zog der Aufruf immer größere Kreise. Jetzt konnte die Dorfgemeinschaft Wollomoos ihre Typisierungsaktion für die DKMS gemeinnützige GmbH (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) beim Dorf- und Pfarrfest abschließen.

Vorausgegangen war eine Orts-Typisierungsaktion für die DKMS am 18. Juni. Am Aktionstag wurden bereits 8.361 Euro bar gespendet. Viele weitere Überweisungen gingen auf dem DKMS-Spendenkonto ein. Eine Unterstützung von stolzen 2.000 Euro machte Renate Tyroller über die MAN München möglich. Mit 1.000 Euro übernahm der Bürger- und Heimatverein Thalhausen die Unkosten für die Aufnahmen der Interessierten aus ihrer Gemeinde. 800 Euro kamen vom Meisterbetrieb Stehr & Hofmann Bau- und Putztechnik, weitere 500 Euro von der Sumitomo GmbH aus Markt Indersdorf. Außerdem konnte Albert Hupfauer aus der Bewirtung am Aktionstag nochmals einen Erlös von 1.822 Euro an die DKMS übergeben.

Bei der Spendenübergabe am Pfarr- und Dorffest bestand nochmals die Gelegenheit zur Aufnahme bei der DKMS. Mit weiteren 22 Wangenabstrichen und 666,50 Euro an Geldspenden können die Wollomooser abschließend stolz sein auf 301 Typisierungen und 18.815 Euro an Geldspenden für die DKMS. Mit diesem Betrag können die Typisierungen vom Aktionstag und viele weitere Aufnahmen von jungen Leuten aus dem Wollomooser Umfeld finanziert werden, die sich an den umliegenden weiterführenden und beruflichen Schulen oder auf dem Postweg bei der DKMS aufnehmen ließen und lassen. Brigitte Lehenberger sagt im Namen der DKMS »vielen herzlichen Dank« dafür!